Nord-Ostsee-Kanal Radweg
Von Meer zu Meer mit dem Rad
in Schleswig-Holstein unterwegs


Kiel: Hörnbrücke – Dreifeldzugklappbrücke; Holstenstraße - eine der ältesten Fußgängerzonen in Deutschland; Alter Botanischer Garten; Schifffahrtsmuseum mit Museumshafen
Eckernförde: Altstadt mit engen Gassen und restaurierten Fischerhäuschen; Ursprung der Räucherfischspezialität Kieler Sprotte; im Umland der Stadt zahlreiche Gutshöfe
Burg (Dithmarschen): Waldmuseum
Rendsburg: Eisenbahnhochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal mit Schwebefähre; Schiffsbegrüßungsanlage; Dialogmuseum Schattensprache - Ausstellung zur nonverbalen Kommunikation

Nord-Ostsee-Kanal Radweg

Radkreuzfahrt in Deutschlands hohem Norden!

Auf dem Nord-Ostsee-Kanal und dem begleitenden Radweg begleiten Sie Ozeanriesen und Kreuzfahrtschiffe sozusagen "auf Augenhöhe". Der Wikinger-Friesen-Radweg verläuft zwischen Nord- und Ostsee entlang alter Handelswege der Wikinger und Friesen. Auf beiden Wegen finden Sie beim Radeln von Küste zu Küste Zeugnisse vergangener Kulturen und entdecken malerische Dörfer, reizvolle Städte, idyllische Flüsse und Fjordregionen. Im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer prägen kilometerlange Deiche, unzählige Windanlagen, grasende Schafe und der endlos scheinende Blick auf die Nordsee das Landschaftsbild.

Falls Ihnen der Wind doch einmal zu lange ins Gesicht weht, können Sie einfach umsteigen auf Bus und Bahn. Fast alle öffentlichen Verkehrsmittel transportieren auch Ihr Rad. Wir hoffen, Sie für den Nord-Ostsee-Kanal Radweg begeistert zu haben und wünschen Ihnen viel Vergnügen auf der Tour - ein Erlebnis, das sie so schnell nicht vergessen werden!
Sie haben auch die Möglichkeit den Nord-Ostsee-Kanal Radweg in Kombination mit dem Wikinger Friesen Radweg, als einen Rundkurs durch Schleswig-Holstein zu buchen:

Gesamtrundkurs Wikinger-Friesen-Weg & Nord-Ostsee-Kanal

Reiseverlauf - Nord-Ostsee-Kanal-Radweg - Radeln OHNE Gepäck!

Diese Radtour ist auch mit umgekehrtem Reiseverlauf buchbar!

1. Tag: Anreise nach Kiel

Gern buchen wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen, wenn Sie vor Ihrem Tourenstart noch auf Entdeckungstour radeln möchten. Quartier in Kiel, Bahnanschluss für Bahnreisende vorhanden.

2. Tag: Kiel - Gettorf - Holtenau - Kiel - ca. 60 km

Streckenverlauf: Suchsdorf - Landwehr - Schinkel - Groß Königsförde - Lindau - Revensdorf - Gettorf mit St.-Jürgen-Kirche (12./13. Jh.), Tierpark - Neuwittenbek - Hochbrücke Levensau (größte Winterschlafgemeinschaft von Fledermäusen in Mitteleuropa) - Holtenau: Schleusen Holtenau (Einmündung des Nord-Ostsee-Kanals in die Kieler Förde). Quartier in Kiel.

3. Tag: Kiel - Rendsburg - ca. 40/65 km

Streckenverlauf: Melsdorf - Landwehr - Flemhuder See - Krummwisch: Holländerklappbrücke am Alten Eiderkanal  - Klein Königsförde - Sehestedt (Abzweig für längere Variante über Bovenau nach Rendsburg) - Eiderkanalschleuse Kluvensiek - Bovenau - Rade - Sehestedt - Bünsdorf am Wittensee - Borgstedt - Rendsburg mit reizvollem Stadtkern, alten Bürgerhäusern & , engen Gassen, Eisenbahnhochbrücke „Eiserne Lady“ mit Schwebefähre & Schiffsbegrüßungsanlage, Hans-Heinemann-Park mit Skulpturen, Museen. Quartier bei Rendsburg.

4. Tag: Rendsburg - Hamdorf - ca. 55 km

Streckenverlauf: Wildes Moor - Jevenstedt - Lotsenstation am Rüsterberg - Rendsburg - Armensee - Fockbek - Nübbel: Holländerwindmühle Anna mit Heimatmuseum - Granitfindling Moltkestein (ca. 15 t) - Hörsten - Lohklint - Hamdorf: Brutkolonien der Reiher in Umgebung. Quartier bei Hamdorf.

5. Tag: Hamdorf - Hanerau-Hademarschen - ca. 60 km

Streckenverlauf: Breiholz - Breiholzfähre - Meckelmoor - Todenbüttel - Großes & Kleines Moor - Lütjenwestedt - Reitmoor - Oldenbüttel - Gieselauschleuse - Steenfeld - Erholungsort Hanerau-Hademarschen: Heimatmuseum mit Theodor-Storm-Zimmer, Storm-Statue. Quartier bei Hanerau-Hademarschen.

6. Tag: Hanerau-Hademarschen - Burg (Dithmarschen) - ca. 46 km

Streckenverlauf: Thaden - Oersdorf - Lütjenbornholt - Bornholt - Grünental - Beldorf - Offenbüttel - Bunsoh - Luftkurort Albersdorf: Kaiserberg mit Aussichtsturm, Steinzeitpark mit archäologischen Denkmälern (ca. 40 ha), Kurpark - Schafstedt mit Naturdenkmal Alte Eiche (ca. 1650), Kerzenhof mit Dorfmuseum - Hohenhörn - Holstenniendorf - Gribbohm - Eisenbahnhochbrücke Hochdonn - Luftkurort Burg (Dithmarschen): Waldmuseum auf dem Wolfsboom mit Aussichtsturm (ca. 21 m). Quartier bei Burg (Dithmarschen).

7. Tag: Burg (Dithmarschen) - Brunsbüttel - Burg (Dithmarschen) - ca. 35 km

Streckenverlauf: Buchholzer Moor - Naturschutzgebiet Kudensee (Vogelschutzgebiet) - Schleusen-& Hafenstadt Brunsbüttel an Elbe- und Nord-Ostsee-Kanal mit historischem Ortskern, Schleusenmuseum Atrium - Kudensee - Seedorf - Ecklack - Aebtissinwisch - Burg. Quartier bei Burg (Dithmarschen).

8. Tag: Abreise von Burg (Dithmarschen)

Heimreise, oder radeln Sie an zusätzlichen Tagen entlang des Nordseeküsten-Radweges. Gern buchen wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen für einen Anschlussaufenthalt.
Besucherzähler
Online:
8
Besucher heute:
145
Besucher gesamt:
796227
Zugriffe heute:
233
Zugriffe gesamt:
1554071
Zählung seit:
 2010-05-02