Stadt, Land, Fluss
Auf dem Ems Radweg
durch das Radlerparadies Münsterland


Genussradeln im Radlerparadies Münsterland mitten in der Natur: Flussauen, Parklandschaft, Fasane, Wasserburgen, Schlösser, Klöster und Herrensitze
Fahrradstadt Münster: Stadtschloss, Rathaus, Friedenssaal, Stadtweinhaus
Papenburg: Schifffahrtsmuseum, Meyer-Werft mit weltgrößtem Trockendock, Papenburger Zeitspeicher
Leer: sanierte Altstadt, Evenburg, Haneburg, Philippsburg
Emden: Tor zur Nordsee, 3 Museums- Schiffe: Feuerschiff „Deutsche Bucht“,Seenotrettungskreuzer „Georg Breusing“,  Heringslogger „AE 7“
Rheine, Meppen, Greven, Telgte, Lingen: gemütliche Städte, schmucke Dörfer

Ems Rad Weg

Das grüne Münster- & Emsland ist ein Paradies für Radfahrer!
Die Landschaft ist flach und weiträumig, das Radwegenetz ist gut ausgebaut und Natur und Kultur, Geschichte und Technik sind hier eine einzigartige Verbindung eingegangen. Der Ems - Radweg wurde in den letzten Jahren vom Land und den Kommunen vorbildlich ausgestattet. Auf Sehenswürdigkeiten hinweisende Stelen, Ruheplätze, Aussichtstürme und ein Informationssystem erschließen die Region. Erlebnisorientiert und facettenreich führt der Ems - Radweg den Besucher an eine reizvolle Auenlandschaft heran, ohne die erhaltene oder wieder gewonnene Natur zu verletzen.

Reiseverlauf - Radeln ohne Gepäck - Änderungen vorbehalten!

1. Tag: individuelle Anreise nach Münster

Gern buchen wir für Sie eine frühere Anreise, wenn Sie zusätzliche Tage in Münster verbringen möchten. Übernachtung in Münster.

2. Tag: Münster - Telgte - Greven - ca. 42 km

Auf einem Abschnitt des Radweges „100 Schlösser im Münsterland“ verlassen Sie die Radelstadt Münster. Auf ruhigen Wegen geht’s hinaus ins grüne Münsterland. Vorbei an der alten Pleistermühle, heute ein beliebtes Ausflugslokal, erreichen Sie in Telgte das Emsufer. Auf dem Ems Radweg radeln Sie durch die gemütliche Altstadt von Telgte, vorbei am alten Adelssitz Haus Langen, an der historischen Kanalüberführung des Dortmund-Ems-Kanales und am Gelmer Yachthafen bis zu Ihrem Quartier in Greven.

3. Tag: Greven - Rheine - ca. 40 km

Heute tanken Sie Natur pur, denn die Tagesetappe entfernt sich nie sehr weit von der Ems! Auf dem informativ gestalteten Ems-Auen-Weg werden Sie viel über die Besonderheiten der Region erfahren und kennen lernen: das Freilichtmuseum Sachsenhof, Dünengebiete, Hohlwege und Wallhecken und die Revitalisierung der Emsauen. Die relativ kurze Etappe lässt genug Zeit zum Schauen oder am Abend für einen Bummel durch Rheine. Übernachtung im Raum Rheine.

4. Tag: Rheine - Lingen - ca. 40 km

Auch heute wird es wieder interessant: historische Mühlen, die Saline Gottesgabe, ein Maisirrgarten, das Städtchen Emsbüren und eine Schleuse laden zur Besichtigung ein. Der Weg führt überwiegend durch grüne, saftige Wiesen, Wälder und Felder bis nach Lingen mit seinem sehenswerten Altstadtkern. Übernachtung im Raum Lingen.

5. Tag: Lingen - Haren - ca. 54 km

Unmerklich bekommt die Landschaft nördlicheres Gepräge, denn Sie nähern sich Friesland. Die Ems und der sie begleitende Radweg schlängeln sich gemütlich durch die Landschaft, durch schmucke Dörfer, durch die Stadt Meppen mit seinen mittelalterlichen Befestigungsanlagen, vorbei am Versener Wehr nach Haren mit seinem Schifffahrtsmuseum. Übernachtung im Raum Haren.

6. Tag: Haren - Papenburg - ca. 48 km

Es riecht schon fast nach Meer und die Schifffahrt auf der Ems gewinnt auch immer größere Bedeutung. Auf ruhigen Nebenstraßen, Radwegen und Deichwegen fahren Sie durchs südliche Ostfriesland. Bei Hilter gibt es eine Holländer-Windmühle, in Lathen die Transrapid-Teststrecke, in verschieden Orten Schleusen und in Papenburg das weltweit größte Trockendock in der Meyer Werft, sowie Deutschlands älteste und längste Fehnkolonie. Übernachtung im Raum Papenburg.
UNSER TIPP: Planen Sie einen zusätzlichen Tag in Papenburg ein und besichtigen auf einer Führung die nahe Meyerwerft. Wir reservieren für Sie gern diese geführte Werftbesichtigung.

7. Tag: Papenburg - Emden - ca. 60 km

Sie haben hier die Wahl zwischen verschiedenen Routen, denn die Dollart-Route und die Fehn-Route und der Emsradweg führen mal links, mal rechts den Fluss entlang und bis in die wundervoll sanierte Altstadt von Leer ist es gleich, welchem Weg Sie folgen. Dann bekommen die Ortschaften klingende Namen: Bingum, Jemgum, Midlum, Hatzum und Ditzum geleiten Sie nach Emden, der alten Seehafenstadt und dem Endpunkt der Radtour. Übernachtung im Raum Emden.

8. Tag: Heimreise oder individuelle Verlängerung

Diese Radreise endet in Emden. Wir buchen für Sie auch gern zusätzliche Übernachtungen, wenn Sie weitere Tage an der Nordsee verbringen möchten. Gute Bahn-Verbindungen von Emden zurück nach Münster.
Besucherzähler
Online:
8
Besucher heute:
99
Besucher gesamt:
1009161
Zugriffe heute:
183
Zugriffe gesamt:
1950767
Zählung seit:
 2010-05-02