Frösche & Hexenmeister
In der Oberlausitzer Heide- & Teichlandschaft auf dem Froschradweg durch das Land der Sorben


Bautzen:
Sorbisches Museum, Ortenburg, mittelalterlich geprägte Altstadt
Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- & Teichlandschaft
Kloster St. Marienstern:
prächtig restauriert, Zentrum der katholischen Sorben
Kamenz:
Lessingstadt,  Lessing-Museum, rotes Rathaus, Roter Turm
Wittichenau:
Marktplatz mit Krabat Denkmal & Postmeilensäule
Lausitzer Seenland
Bad Muskau:
Altes & Neues Schloss, Orangerie, Fürst-Pückler-Park

Frosch-, Krabat-, Neiße- & Spree Radweg

 

Ein Stück fast unbekanntes Deutschland werden Sie auf dieser Radreise auf verschiedenen Radwegen kennenlernen - das Sorbenland. Auf dem Spree - Radweg gelangen Sie in das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft mit insgesamt 343 Teichen. Durch dieses Reservat führt der Frosch - Radweg, dem die zahlreichen Frösche den Namen gegeben haben, und der Krabat - Radweg. Krabat, die bekannteste Lausitzer Sagenfigur, lebte in dieser Region. Eine Landschaft im Wandel erleben Sie im Lausitzer Seenland, Europas größte „künstliche“ Wasserlandschaft. Bei Bad Muskau mit dem großen Landschaftspark kommen Sie in die einsame Region der Neiße.
Lassen Sie sich verzaubern von sorbischem Brauchtum
und von Krabat, dem sorbischen Faust.

Reiseverlauf - Radeln OHNE Gepäck - Änderungen vorbehalten!

1. Tag: individuelle Anreise nach Bautzen

Gern buchen wir für Sie eine frühere Anreise, wenn Sie zusätzliche Tage in der Hauptstadt der Sorben verbringen möchten.

2. Tag: Bautzen - Königswartha - ca. 46 km

Spree Radweg - Ufer- und Wiesenwege -Biosphärenreservat Oberlausitzer Heiden- & Teichlandschaft - Frosch Radweg. Quartier bei Königswartha.

3. Tag: Königswartha - Kamenz - ca. 38 km

Königswartha - katholischer Friedhof der Sorben in Ralbitz - Teiche bei Weißig und Biehla - Krabat-Radweg - Lessingstadt Kamenz - Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau. Quartier in der Lessingstadt Kamenz.

4. Tag: Kamenz - Wittichenau (Hoyerswerda) - ca. 46 (55) km

Auf dem Frosch Radweg durch eine dünn besiedelte Region - Tiergehege und Baumlehrpfad - Bernsdorf - sorbisches Dorf Zeißholz - Abstecher nach Schwarzkolm zur Krabatmühle möglich -  Wittichenau. Quartier bei Wittichenau oder Hoyerswerda.

5. Tag: Wittichenau (Hoyerswerda) - Bad Muskau - ca. 56 (47) km

Wittichenau - Hoyerswerda - Scheibe- und Bernsteinsee - Spreewitz - entlang der Spree bis Neustadt - Seen und Teiche - Rhododendron Park bei Kromlau - Fürst-Pückler Park. Quartier bei Bad Muskau.

6. Tag: Bad Muskau - Rothenburg - ca. 47 km

Bad Muskau - entlang der gemütlich dahin fließenden Neiße und durch viele kleine verschlafene Siedlungen. Quartier bei Rothenburg.

7. Tag: Rothenburg - Kollm - ca. 44 km

Hinein in die Oberlausitzer Heide- & Teichlandschaft - Biehain - Niesky - Jänkendorf. Quartier bei Kollm.

8. Tag: Kollm - Bautzen - ca. 42 km

Talsperre Quitzdorf bei Kollm - durch das Teichgebiet - Guttauer Teiche - Spree - Bautzen.Quartier in Bautzen.

9. Tag: Abreise oder individuelle Verlängerung

Empfehlenswerte kurze Ausflüge für den Abschlusstag: Besuch im Sorbischen Museum in Bautzen oder kleine Radtour ins nahe Kleinwelka (ca. 7 km). Hier finden Sie Deutschlands größten Irrgarten und einen Miniaturenpark.
Besucherzähler
Online:
6
Besucher heute:
6
Besucher gesamt:
1090791
Zugriffe heute:
7
Zugriffe gesamt:
2115518
Zählung seit:
 2010-05-02