Dichter & Wein & Himmelsscheibe

Die Große Thüringentour
eine Radreise an Ilm, Saale, Unstrut, Werra & Gera
zum Goethehaus in Weimar & durch die Weinberge
an Saale & Unstrut

Erfurt: Dom- und Landeshauptstadt mit einem bezaubernden Altstadtkern
Ilmenau: Amtshaus mit Goethe-Gedenkstätte,
Schaubergwerk "Volle Rose" im Schortetal
Kranichfeld: Oberschloss, Niederburg und Baumbachhaus
Weimar: Goethehaus, Schillerhaus, Bauhaus-Museum, Residenzschloss
Freyburg: Neuenburg, Weinberge, Rotkäppchen Sektkellerei
Nebra & Wangen: Neues Schloss, Arche Nebra mit Fundort der Himmelsscheibe
Bad Langensalza: Drei-Türme-Blick: Turm des alten Augustiner Klosters, Rathausturm,
Turm der Marktkirche St. Bonifacius
Mühlhausen: Müntzergedenkstätte, Altstadt aus Gotik & Renaissance
Eisenach: Altstadt, Wartburg, Gründerzeitvillen
Gotha: Residenzstadt mit Schloss Friedenstein,
ältestes erhaltene Barock-Theater Deutschlands

Große Thüringentour
eine Radreise an Ilm, Unstrut, Saale, Werra & Gera

Ein Klassiker ist diese Radtour, denn Sie begegnen hier vielen Spuren der klassischen deutschen Dichter Goethe, Schiller, Herder und Nietzsche, die alle diese Landschaft liebten. Entlang der Kleinen Gera rund dem Ilmradweg führt Sie unsere Tour bis zu den Weinbergen bei Freyburg an der Unstrut. Mächtigen Burgen und interessante Museen säumen Ihren Weg bis Mühlhausen. Als nächster Fluss wartet die lieblich mäandernde  Werra auf Sie. Zum Finale zeigen Creuzburg, Eisenach und Gotha, was sie zu bieten haben.
Das ist Thüringen in Hochform mit faszinierenden Kulturlandschaften und Brennpunkten der Geschichte, mit abwechslungsreichen Flusstälern und lieblichen Weinbergen, mit urtümlichen Orten mit modernem Touch - kein Tag ist hier ohne Glanzlicht!

Reiseverlauf - Radeln OHNE Gepäck - Änderungen vorbehalten!

Diese Radtour ist auch mit umgekehrtem Reiseverlauf buchbar!

1. Tag: Anreise nach Erfurt - Quartier in Erfurt.

2. Tag: Erfurt - Ilmenau - ca. 45 km

Von der Domstadt Erfurt führt Sie die erste Etappe entlang der kleinen Gera nach Arnstadt, Plau und Geraberg und dann hinein in das Ilmtal im Thüringer Wald. Quartier bei Ilmenau.

3. Tag: Ilmenau - Kranichfeld - ca. 38 km

Ilmenau - Gräfinau-Angstedt - Cottendorf - durch das wunderschöne Ilmtal - Stadtilm - Kranichfeld. Tipps: Museumsbrauerei in Singen (Abstecher 2 km); Museum in Stadtilm; Kunst- und Senfmühle in Kleinhettstedt (unbedingt den Senf probieren); Stedtener Mühle (Frischfisch ab Hof, geplant: Schauaquarium). Quartier bei Kranichfeld.

4. Tag: Kranichfeld - Weimar - ca. 35 km

Bad Berka - Buchfart - Mellingen - Weimar. Tipps: Schloss Tannroda (Korbmachermuseum, Aussichtsturm); Goethebrunnen Bad Berka (Heilwasser); Mühle und historische Zollbrücke Buchfart; Bienen-Museum, Theater, Amalien-Bibliothek, Park und Museen in Weimar (Klassiker-Gedenkstätten Goethe, Friedrich von Schiller, Herder, Wieland, Cranach, Bach). Quartier in Weimar.

5. Tag: Weimar - Freyburg/U. - ca. 60 km

Oberrossla bei Apolda - Bad Sulza - Großheringen - Kleinheringen - Saale - Radwanderweg - Bad Kösen - Naumburg. Tipps: Schloss und Park Tiefurt; Schloss Kromsdorf; Wielandgut Oßmannstedt; Museen in Apolda (Glockenmuseum, Kunsthaus/Abstecher 1 km); Wasserburg, Elefantendenkmal sowie Wassermühle in Niederroßla; Gradierwerk, Kurpark und Goethes Gartenhaus 2 in Bad Sulza.
Vor Naumburg verlassen Sie das Saaletal und die Unstrut begleitet nun Ihren Weg bis zur Neuenburg. Quartier in Freyburg/U. Wenn Sie einen Besuch in Naumburg mit dem berühmtem Naumburger Dom (Ekkehart und Uta), sehenswerten Marktplatz, Wenzelskirche, Marientor planen, sollten Sie einen zusätzlichen Tag einfügen in Ihr Reiseprogramm.

6. Tag: Freyburg/U.  - Artern - ca. 57 km

Entlang der nördlichsten deutschen Weinstrasse Saale-Unstrut von Freyburg - Laucha mit dem Glockenmuseum - Karsdorf - Arche Nebra bei Wangen (Fundort der Himmelsscheibe) - Memleben - Roßleben - Thüringer Pforte - Bottendorf - Schönewerda - Artern. Tipps: Bottendorf hat sich zu einem „Schmuckkästchen“ verwandelt - gewann den Wettbewerb um das schönste Dorf im Kyffhäuserkreis, die „Bottendorfer Höhen“ sind wegen ihrer seltenen Pflanzen weit bekannt; Veitskirche, Marienkirche, Rathaus im neo-barocken Stil erbaut sowie Jüngkens - Aussichtsturm in Artern. Quartier in Artern.

7. Tag: Artern - Vehra - ca. 47 km

Sie radeln über Heldrungen, Büchel, Leubingen und Sömmerda nach Vehra. Tipps: Industriemuseum Zuckerfabrik Oldisleben; Wasserburg Heldrungen; Stadtmauer mit Erfurter Tor und 6 Wehrtürmchen, Dreyse-Haus, Dreyse-Mühle in Sömmerda. Quartier bei Vehra.

8. Tag: Vehra - Mühlhausen - ca. 54 km

Gebesee - Herbsleben - Großvargula - NSG Unstruttal - Bad Langensalza - Altengottern - Mühlhausen. Tipps: Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza mit vielen Gärten, Rosenmuseum, historischer Altstadt und Stadtmauer; Mühlhausen - Fachwerkstadt mit bedeutenden Kirchen und fast vollständig erhaltener Stadtmauer mit Frauentor, Rabenturm und begehbarem Wehrgang; Museen (Stadtmuseum, Thomas-Müntzer-Gedenkstätte, Bauernkriegsmuseum). Quartier in Mühlhausen.

9. Tag: Mühlhausen - Creuzburg - ca. 52 km

Mühlhausen - Unstrut-Werra Radweg bis ins Werratal bei Treffurt.  Quartier bei Creuzburg.

10. Tag: Creuzburg - Gotha- ca. 53 km

Hörschel (Start- und Zielort vom Rennsteig) - Eisenach am Fuße der mächtigen Wartburg -  Gotha.  Quartier in Gotha.

11. Tag: Gotha - Erfurt - ca. 38 km

Günthersleben-Wechmar mit dem Stammhaus der Familie Bach - Mühlberg - Apfelstädt - Neudietendorf - durch den Steigerwald bis Erfurt. Quartier nochmals in Erfurt.

12. Tag: Abreise von Erfurt

Gern buchen wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen für einen Anschlussaufenthalt.
Besucherzähler
Online:
8
Besucher heute:
99
Besucher gesamt:
1009161
Zugriffe heute:
183
Zugriffe gesamt:
1950767
Zählung seit:
 2010-05-02