Königliche Ostseestädte per Rad & Schiff
Radreise durch Lettland, den Stockholmer Schärengarten,
über die Åland Inseln bis nach Finnland
Riga - Stockholm - Mariehamn - Turku - Helsinki


Kurzeme - Kurland & Riga in Lettland - eine recht dünne besiedelte Region, mit prächtigen weiten weißen Sandstrände, verschlafenen tiefen Kiefernwäldern, den Feuchtwiesen und Niedermooren im Naturpark "Engure-See" und der lettischen Hauptstadt Riga - der Perle des Baltikums
Das Schärenmeer - eine einzigartige fantastische Inselwelt im Herzen der Ostsee, ein Labyrinth aus unzähligen Inseln mit schilfgrünen Buchten, sonnenverwöhnten Stränden & rundgeschliffenen Uferfelsen.
Die Ålandinseln - ein wahres Paradies für Radfahrer mit gut ausgebautem Radwegenetz und das Meer ist nie weit entfernt. Herrliche Aussichten und Erlebnisse auf den zahlreichen Boots- und Fährfahrten durch die Wunderwelt der Stockholmer-Schären und Ålandinseln.

Bei der Reise Königliche Ostseestädte per Rad & Schiff entlang und über die Ostsee kommen all jene voll auf ihre Kosten, die begeisterte Radler und Seereisende sind. Denn Sie werden nicht nur vom Fahrradsattel aus die reizvolle Küstenlandschaft erkunden, sondern auch bei  den erlebnisreichen Fährüberfahrten auf der Ostsee. Ein besonderer Höhepunkt wird sicher Ihre Tour durch den fast grenzenlosen Schärengarten zwischen Stockholm und Turku. Ein Inselirrgarten, durch Fähren verbunden, lädt Sie ein zu gemütlichen Radreisen und Seereisen im Meer zwischen Finnland und Schweden. Hüpfen Sie von Insel zu Insel und lernen Sie so einen faszinierenden Teil Skandinaviens kennen. Der Alltag bleibt weit zurück bei dieser Reise, bei der sich Radtouren abwechseln mit erholsamen Schiffsfahrten.

Kurzeme - Kurland in Lettland

Von Liepaja in Lettland folgen Sie der Küste mit den weißen, feinsandigen oft fast 80 m breiten Stränden und hohen Dünen. Dann erreichen Sie den in einem ausgedehnten Waldgebiete liegenden zweitgrößten See Lettlands, den Usma See mit seinen meist sandigen Ufern. Die zahlreichen Inseln spalten den See scheinbar in drei Teile. Der eine davon ist das Reservat Moricsala mit einer reichen Flora und Fauna, darunter gibt es auch zahlreiche geschützte Arten. Obwohl es sich um einen tiefen See handelt, gibt es viele Sandbänke. Das kleine Talsi - die Stadt der neun Hügel - ihr historisches Zentrum liegt zwischen zwei Seen, den Talsu See und Vilkmuižas See. Entlang der südwestlichen Küste der Rigaer Bucht bis nach Jurmala reihen sich dann eine Vielzahl von schönen idyllischen Fischerdörfern, die durch die prächtigen fast endlosen Sandstrände zu beliebten Ferienorten geworden sind. Bummeln Sie vor der Überfahrt nach Stockholm durch die Vecrīga (altes Riga) - die Altstadt verfügt über eine prächtige Bebauung - der größte Teil der Gebäude steht unter Denkmalschutz. Es sind verschiedene Strömungen zu entdecken - Romantik und Gotik, Bauten aus der Zeit des Barocks sowie typische Gebäude des Klassizismus und Modernismus.

Schweden - Stockholm & der Schärengarten

Stockholm besitzt eine geschichtsträchtige, lebendige Altstadt - die Gamla Stan - mit ihren meist ocker-gelben Gebäuden verschiedenster Zeiten. Eine Vielzahl an Museen erwarten die Besucher, u a. das Freilichtmuseum Skansen, das Wasa-Museum. Einzigartig ist der Stadtnationalpark Ekoparken und die Inselwelt vor Schwedens Metropole. Die hellen Sommernächte und die Vegetation lassen den Aufenthalt und die Bootstouren in den Schären zu einem besonderen Erlebnis werden.
Der Stockholmer Schärengarten besteht aus ca. 24.000 Inseln und erstreckt sich von Stockholm aus ca. 60 km nach Osten, sowie von der Insel Öja im Süden bis zur Insel Väddö im Norden über ca. 130 km.

Åland-Inseln – Mariehamn

Die 6.500 Inseln der autonomen, schwedischsprachigen Inselgruppe, die politisch zu Finnland gehört, sind eine ideale Ferienlandschaft. Hier finden Sie Einsamkeit und Ruhe, quirliges Leben in Mariehamn und ideale Bedingungen zum Wandern sowie Radfahren auf einem gut ausgebauten Wegenetz. Die Form der Inseln können sie sich so ähnlich wie kleine Suppenteller vorstellen – mehr oder weniger die einzigen geringen Steigungen sind die Überwindung des „Tellerrandes“ und nichts ist wirklich weit weg. Mit ca. 11.000 Einwohnern ist Mariehamn nicht nur Haupt- sondern auch die einzige Stadt auf Åland.

Finnland - Turku - Helsinki

Finnland - das Land mit über 1.160 km Länge - lässt sich nur schwer während einer einzigen Reise erkunden. Bekannt sind seine südlichen Gebiete um Helsinki und Turku. Die Seen und Wälder Finnlands bilden eine einzigartige Naturlandschaft - ein Labyrinth verschiedener Farben und Formen: zahlreiche Inseln und Schären ragen aus den Gewässern und lange Seearme greifen in das Grün der Wälder. Turku liegt in Finnlands ältestem Kulturgebiet und war vor Helsinki Hauptstadt. Das Gebiet um den Turkuer Schärengarten wird auch als „das eigentliche Finnland“ bezeichnet. Die der Fläche nach größte Schärenstadt der Welt wurde Wirklichkeit, als die fünf früheren Gemeinden Pargas, Nagu, Korpo, Houtskär und Iniö sich am 1. Januar 2009 zur Stadt Pargas zusammenschlossen. Sie besteht aus über 10.000 Inseln und ist eine Perle im Schärenmeer - für die Sommergäste und Touristen. Das maritime Klima der Region zeichnet sich durch geringe Niederschlagsmengen und viele Sonnenscheinstunden aus.

Helsinki

das Stadtbild wird durch die Jugendstil-Architektur und die wundervolle Lage an der Ostsee geprägt, am zentralen Senatsplatz steht ein einzigartiges klassizistisches Ensemble mit dem Dom - das Wahrzeichen der Stadt. Weitere Sehenswürdigkeiten: die Festung Suomenlinna wurde 1748 auf mehreren vorgelagerten Inseln erbaut und gehört seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe, die Esplanade ein kleiner Park inmitten der Stadt, Finnisches Nationalmuseum und Nationalgalerie, auf einem Felsen erhebt sich die orthodoxe Uspenski-Kathedrale im russisch-byzantinischen Stil,  die Temppeliaukio-Kirche wurde in einen Granitfels hinein gebaut.

Erfreuen Sie sich an den alten königlichen Ostseestädten entlang der Ostseeküste:
Riga, Stockholm, Mariehamn, Turku & Helsinki.

Hinweise zur Reiseplanung, Anreise & Strecke

Bei der Radreise zu den königlichen Ostseestädten verkehren einige Fähren nicht täglich, daher ist eine gute Termin- und Reiseverlauf-Planung notwendig. So starten Sie Ihre Reise ab Travemünde gen Liepaja in Lettland mit einer Fähre die zurzeit nur viermal die Woche verkehrt.
BITTE BEACHTEN: Recht ungünstig ist die Ankunftszeit in Liepaja, die immer um 1 Uhr nachts sein wird, es sind dann noch ca. 3 km per Rad bis zum Hotel, wo die Rezeption aber 24 Std. geöffnet ist!
Die Ålandfähre von Kökar nach Galtby verkehrt täglich außer Mittwoch. Zur Rückreise von Helsinki nach Travemünde können Sie täglich außer am Sonntag starten. Aus dem Grund, dass die Fähren nicht täglich verkehren, kann sich der im Folgenden vorgestellte Reiseplan ändern, da noch Zusatztage eingefügt werden müssen.
Schreiben Sie uns Ihren gewünschten Reisetermin und wir prüfen, welcher Reiserverlauf für Ihre Radreise möglich ist.
Die Route der Radreise verläuft meist auf ruhigen verkehrsarmen Nebenstraßen, die wie z.B. in Lettland auch streckenweise nicht asphaltiert sind, im Bereich der Städte und auf den Åland-Inseln auf Radwegen. Doch leider lassen sich auch kurze Abschnitte auf Hauptstraßen (wie z.B. bei Usma, entlang der Rigaer Bucht und in Finnland auf dem Abschnitt zwischen Salo und Helsinki) nicht vermeiden.

Reiseverlauf

Radreise durch Lettland, das Stockholmer-Schärenmeer, über die Åland Inseln und nach Finnland
Reise-Nr. 157 - mit Fähranreise ab/an Travemünde - ab 2 Personen, Start ab Travemünde

1. Tag: eigene Anreise nach Travemünde & Fähre ab Travemünde

Die Reise starten Sie in Travemünde mit einer Fähre, die Sie nach Liepaja in Lettland bringt - Unterbringung in 2-Bett Innenkabine.
Bitte beachten - zurzeit verkehren die Fähren von Travemünde nach Liepaja nur viermal in der Woche.
Angaben vorbehaltlich Änderung der Reederei.

2. Tag: auf der Ostsee Fähre - Ankunft Liepaja ca. + 01:00 Uhr - Radstrecke ca. 3 km

Die Ankunft der Fähre in Liepaja erst gegen 1 Uhr nachts am nächsten 3. Tag,  es sind dann noch ca. 3 km per Rad bis zum Hotel, wo die Rezeption aber 24 Std. geöffnet ist! Quartier in Liepaja.

3. Tag: Liepaja - Jurkalne (Pāvilosta) - Radstrecke ca. 68 (56) km

Strecke: Liepaja - Šķēde - Saraiki - Ziemupe - Pāvilosta - Quartier bei Jurkalne.

4. Tag: Jurkalne (Pāvilosta) - Usma - Radstrecke ca. 72 km

Strecke: Jurkalne - Alsunga - Ēdole - Zlekas - Dzirnavas - Cirkale - Quartier beim Usma See.

5. Tag: Usma - Talsi - Radstrecke ca. 38 km

Strecke: nach dem Usma See müssen Sie für ca. 8 km der E22 Richtung Riga folgen - Spāre - Ilini, eine sehr kleine Streusiedlung - Kraujas - Pastende - Quartier bei Talsi

6. Tag: Talsi - Apšuiciems - Radstrecke ca. 60 km

Strecke: Talsi - Lauciene - Kalnupe - Engure - Strecke verläuft nun entlang der Küste - Kesterciems - Plienciems - Quartier bei den prächtigen Stränden von Apšuciems

7. Tag: Apšuiciems - Riga - Radstrecke ca. 58 km

Strecke: Apšuciems - Klapkalnciems - Fischmarkt in Ragaciems - Lapmežciems - Bigaunciems - Sie können nun weiterhin dem nach Jūrmala führenden Radweg folgen, oder Sie radeln am traumhaften langen Strand bis zum Baltic Beach Hotel in Jūrmala - Brücke über den Liepuja Fluss und es beginnt bald ein schöner Radweg bis hinein nach Riga - Quartier in Riga

8. Tag: Freizeit Riga & Fähre nach Stockholm

Ihr Fähre nach Stockholm startet erst am späten Nachmittag gegen 17 Uhr, die Zeit bis dahin können Sie mit einem Bummel durch die beeindruckende Altstadt und riesige Markthalle von Riga verbringen. Überfahrt auf Fähre in Innenkabine.
Wenn Sie mehr Zeit für Entdeckungen in Riga planen, so buchen wir Ihnen gern zusätzliche Übernachtungen.

9. Tag: Stockholm - Freizeit

Ankunft am Morgen gegen 10 Uhr in Stockholm - verschlafen Sie nicht die wundervolle Fahrt durch den einzigartigen Stockholmer Schärengarten. Für den Tag empfehlen wir einen Bummel durch die Gamla Stan (Altstadt), oder Tour zum königlichen Schloss in Drottningholm, oder in das Skanzen-Freilandmuseum, oder den ersten Stadtnationalpark der Welt, dem Ekoparken. Quartier in Stockholm.

10. Tag: Stockholm - Norrsund - Norrtälje - Radstrecke ca. 40 km

Am Morgen starten Sie vom Strömkajen in Stockholm zu einer Bootstour durch den Stockholmer Schärengarten. Während der Fahrt mit einem Schärenboot können Sie dieses wundervolle Labyrinth aus unzähligen Inseln in Ruhe genießen. Im kleinen Hafen Norrsund auf der Insel Blidö verlassen Sie das Boot. Hier am nördlichen Rand des Schärengartens beginnt Ihre Radtour durch die dünn besiedelte Landschaft von Roslagen, wo sich Wälder und Felder abwechseln und herrliche, kristallklare Seen immer wieder zum Rasten und Baden einladen. Quartier bei Norrtälje.

11. Tag: Norrtälje - Kapellskär & Fähre nach Mariehamn - Radstrecke ca. 40 km

Von Norrtälje radeln Sie über Södersvik ins idyllische Fischerdorf Gräddö und weiter nach Kapellskär (ca. 37 km). Vom dortigen Fährhafen starten Sie am Nachmittag gegen 15 Uhr mit der Viking Line Fähre auf die Ålandinseln. Quartier Mariehamn.

12. Tag: Mariehamn - Långnäs - Kökar - Radstrecke ca. 30 km

Radtour über die Inseln Lemland & Lumparland nach Långnäs. Per Schärenfähre starten Sie dann um „hinaus“ auf die etwas abgelegene kleine Insel Kökar zu fahren (ca. 2,5 Std.). Quartier auf der Insel Kökar.

13. Tag: Kökar - Fähre Galtby - Nagu - Radstrecke ca. 28 km

Nach der kurzen Radtour zum Hafen von Kökar starten Sie per Fähre (ca. 2,5 Std.) nach Galtby und erreichen in Finnland wieder das Festland. Auf der nun folgenden Strecke bis zum Tagesziel in Nagu, wird Ihre Radtour nochmals kurz durch die kurze Fährüberfahrt von Korpoo nach Pärnäs unterbrochen. Quartier bei Nagu.

14. Tag: Nagu - Pargas - Turku - Radstrecke ca. 60 km

Auf einer Brücke überqueren Sie den Norrströmmen am Raggfjärden und bei Prostvik starten Sie mit der nächsten Fähre, die Sie mit kurzer Fahrt über den Korsfjärden bringt. Am Sattmarkssund lädt das kleine Café Sattmark zu einer Pause ein, bevor Sie dann die Schärengartenstadt Pargas, Kaarina und Turku erreichen. Quartier Turku.

15. Tag: Turku - Salo - Radstrecke ca. 60 km

Strecke: Turku - Kaarina - Piikiö -  Paimio - Hajala - Quartier bei Salo

16. Tag: Salo - Lohja - Radstrecke ca. 70 km

Strecke: Lohja - Muurla - Suomusjärvi - Lahnajärvi - Sammatti mit schöner Kirche - Myllkylä - Karstu - Quartier bei Lohja.

17. Tag: Lohja - Helsinki - Radstrecke ca. 70 km

Strecke: Lohja - Siuntio - Sjundby, auf Holzbrücke über den Fluss - Kela - Kirkkonummi - Jorvas - Masala - Espoo - Tapiola Keskus - Otaniemi - Otnäs - Lehtsaari/Lövö - Quartier in Helsinki.

18. Tag: Helsinki - Freizeit

Zeit für einen Bummel durch das Zentrum von Helsinki, zum lebhaften Hafen mit seinen Marktständen und zum mächtigen Dom. Quartier nochmals Helsinki

19. Tag: Helsinki – Hafen Vuosaari - Radstrecke ca. 25 km

Fähre ab Helsinki ca. 17 Uhr, täglich außer So! Bitte beachten Sie, dass der Hafen von Finnlines ca. 25 km Radstrecke vom Zentrum entfernt ist. Mit dem Fahrrad radeln Sie am Abreisetag hinaus zum Hansaterminal in Vuosaari einem Vorort von Helsinki. Übernachtung in Innenkabine auf der Fähre nach Travemünde.

20. Tag: Ankunft am späten Abend in Travemünde

Besucherzähler
Online:
8
Besucher heute:
99
Besucher gesamt:
1009161
Zugriffe heute:
183
Zugriffe gesamt:
1950767
Zählung seit:
 2010-05-02