GOLDSTEIG - 5. Teil - Die SÜD-Route:
Die Schwarze Perle - Tour
Wanderung durch das wilde Ilztal
bis an die Donau bei Passau


Lalling - herrliche Wanderregion rings um den Brotjacklriegel (1.011 m) mit dem Goldgräberdorf in Hunding
Saldenburg - eindrucksvolle gotische Pfarrkirche St. Brigida und die mächtige Burgruine Dießenstein
Ilztal - gern „Schwarze Perle“ genannt, eine wilde Flusslandschaft durch die urwüchsige Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Waldes mit der idyllisch gelegenen Schrottenbaummühle
Ruderting - schönstes Dorf im Landkreis Passau mit Modelleisenbahnmuseum, Kunstbahnhof und Wildgehege
Passau - einmalige Lage am Zusammenfluss von Donau, Inn & Ilz - auf gotischen Ruinen nach dem Brand von 1662 wurde eine malerische neue Stadt im italienischen Barockstil errichtet

Auf der Südroute (Teil 4 + 5)

durch den Vorderen Bayerischen Wald, führt der Goldsteig auf einsamen Wald- und Wiesenwegen zu Höhen, die weite Rundblicke oft bis zur Donau bieten. Ein besonders reizvoller Abschnitt wartet dann zum Schluss auf den Wanderer, die Strecke entlang der wilden Ilz, gern als „Schwarze Perle“ bezeichnet.
Ganz gleich, ob Sie sich für die Nord- oder Südroute entscheiden, zum Finale wartet eine weitere „Perle“ auf den Wanderer, die Dreiflüsse-Stadt Passau, wo Donau, Ilz und Inn ineinander fließen.

Reiseverlauf - 5. Teil - Wandern ohne Gepäck - Änderungen vorbehalten!

1. Tag: Anreise nach Gotteszell

Der kleine Ort Gotteszell im Teisnachtal verfügt über einen Bahnanschluss. Quartier bei Gotteszell.

2. Tag: Gotteszell - Lalling - ca. 24 km

Streckenverlauf: Wühnried - Aufstieg zur Hochebene Oberbreitenau - Bohlenweg durch das Hochmoor Oberbreitenau - waldreiche Strecke bis Rusel - Dorf Datting mit sehenswertem, denkmalgeschützten Bauernhausensemble - Kapfing - Gerholling - Lalling mit Fahrzeug- & Kunstmuseum; Lallinger Winkel: international bekanntes Obstanbaugebiet.  Quartier bei Lalling.

3. Tag: Lalling - Zenting - ca. 20 km

Streckenverlauf: Panholling mit Streuobsterlebnisgarten - Padling - Goldgräberdorf Hunding - Langfurth - Anstieg zum Brotjacklriegel mit Aussichtsturm (1015 m) - Daxstein - Fradlberg - Zenting. Quartier bei Zenting.

4. Tag: Zenting - Fürsteneck - ca. 22 km

Streckenverlauf: Eizersdorf – Ginghartinger Mühle (1904) - Oberöd - Auggenthal - Stadl - Abstieg ins Ilztal - Dießensteinmühle - Schneidermühle -  Schrottenbaummühle - Fürsteneck mit Schloss Fürsteneck & Schlosskapelle (12. Jh.). Quartier bei Fürsteneck.

5. Tag: Fürsteneck - Ruderting - ca. 15 km

Streckenverlauf: Aumühle - entlang des Ilztales - Kalteneck - Fischhaus - entlang des Dettenbaches über Ruß- & Irlmühle nach Ruderting. Quartier bei Ruderting.

6. Tag: Ruderting - Passau - ca. 16 km

Streckenverlauf: Gastorf - Mausmühle - Ilzstausee Ilz - Hals mit Burgruine (12. Jh.) - Passau mit historischer Altstadt, Dom St. Stephan (1695) & zahlreiche Museen. Quartier in Passau.

7. Tag: Abreise von Passau

Heimreise. Für die Gäste, die mit dem PKW angereist sind, bestehen gute Bahnverbindungen nach Gotteszell zurück.
Wir buchen für Sie gern Zusatznächte in Passau, wenn Sie die malerische Dreiflüsse-Stadt ausgiebig erkunden möchten.

Besucherzähler
Online:
10
Besucher heute:
304
Besucher gesamt:
1052253
Zugriffe heute:
574
Zugriffe gesamt:
2039028
Zählung seit:
 2010-05-02