Vom Nassen Dreieck durch den Teutoburger Wald
Auf dem Hermannsweg
zu den Externsteinen & der Grotenburg
mit dem Hermannsdenkmal

Hermannsweg

Die Region Teutoburger Wald mit dem Eggegebirge ist so abwechslungsreich wie harmonisch und führt durch parkähnliche Landschaften mit weiten Feldern, Wäldern, Mooren und vielen malerischen westfälischen Bauernhöfen. Durch ihren deutschlandweit einmaligen Reichtum an natürlichen Heilmitteln an Moor, Sole und Schwefel, sowie verschiedenen Heilwässern wird die Naturparkregion auch gern als „Heilgarten Deutschlands“ bezeichnet.
Als Kammweg des Teutoburger Waldes verläuft der „Hermannsweg“ seit mehr als 100 Jahren von Rheine bis zu den bekannten Externsteinen bei Horn-Bad Meinberg. Der Fernwanderweg ist ca. 156 km lang und Sie finden viele Sehenswürdigkeiten entlang der Tour, wie das „Nasse Dreieck“ - hier treffen der Dortmund-Ems- und Mittelland-Kanal zusammen, das "Hockende Weib" der Dörenther Klippen, Deutschlands größtes Freilicht-Musiktheater in Tecklenburg, das Schloss Iburg mit seinem barocken Rittersaal, der Luisenturm auf der Johannisegge (291 m), die Sparrenburg in Bielefeld und natürlich das Hermannsdenkmal und die Externsteine bei Detmold.
Historisch erinnert dieser Weg an die Varusschlacht, in welcher Hermann der Cherusker als Anführer der Germanen vor 2000 Jahren eine entscheidende Schlacht gegen die Römer gewann.
Unser Tipp - wandern Sie weiter auf dem Eggeweg bis nach Marsberg – unsere Reise-Nr. 139.E

Reiseverlauf - Änderungen vorbehalten!

1. Tag: Anreise nach Rheine

Gern buchen wir für Sie eine frühere Anreise, wenn Sie zusätzliche Tage im schönen Münsterland verbringen möchten. Übernachtung in Rheine an der Ems - Bahnanschluss vorhanden.

2. Tag: Rheine - Riesenbeck - ca. 23 km

Strecke: Rheine - Gellendorfer Mark - Heine - Wildes Weddenfeld - Saltenhof - Bevergern mit Kanal-Schleusenanlage - Huckberg - Aussichtsplattform „Schöne Aussicht“ am Riesenbecker Berg. Quartier bei Riesenbeck.

3. Tag: Riesenbeck - Tecklenburg - ca. 17 km

Strecke: Riesenbeck - Lager Berg - Birgter Berg - Klettergebiet und Ehrenfriedhof Brumleytal - Bruder Klaus Kapelle - Dörenther Klippen mit dem Hockenden Weib - Sandsteinfelsen „Dreikaiserstuhl“ & „Blücherfelsen“ - Bismarckturm - Sandsteinfelsen „Hexenküche“. Quartier bei Tecklenburg.

4. Tag: Tecklenburg - Bad Iburg - ca. 23 km

Strecke: Tecklenburg - Brandenberg - Alter Postweg - Margareten-Egge - Leedener Berg - Stift Leeden - Erdlöcher an den Oberbergen - Raststätte „Westfälischer Frieden“ - Schollbruch - Kalksteinbrüche Westerbecker & Aldruper Berg - Liener Berg - „Steinerne Treppe“ - Kahler Berg - Schloss Iburg. Quartier bei Bad Iburg.

5. Tag: Bad Iburg - Borgholzhausen - ca. 25 km

Strecke: Bad Iburg - Hermannsturm - Freeden Hütte - Palsterkamp - Gröpelloh - Hülsberg - Wehdeberg Noller Schlucht - Petersbrink - Dissener Aussichtsturm - Ascher Egge - Vicarienkopf - Hollandskopf mit Pfaffenkammer - Luisenturm auf der Johannisegge. Quartier bei Borgholzhausen.

6. Tag: Borgholzhausen - bei Bielefeld - ca. 22 km

Strecke: Borgholzhausen - Burgruine Ravensberg - Barenberg - Hesseltal - Große Egge mit Erzpinge - Hagedorn Denkmal mit Pavillon „Kaffeemühle“ - Storckenberg - Werther Schanze - Hügelgräber am Hengeberg - „Heideburg“ ehemalige Wallanlage - Drei-Städte-Eck - Gottesberg - Schwedenschanze Bußberg - Sennberg. Quartier bei Bielefeld oder Steinhagen.

7. Tag: bei Bielefeld - Oerlinghausen - ca. 23 km

Strecke: Tierpark Olderdissen - Johannisberg - Bielefeld - Marienkirche - Burg Sparrenberg - Brands Busch - Markstein 52. Grad nördliche Breite - Habichtshöhe - Ebberg mit Aussichtturm „Eiserner Anton“ - Lämmershagen - Schopketal. Quartier bei Oerlinghausen

8. Tag: Oerlinghausen - Hermannsdenkmal - Berlebeck - ca. 20 km

Strecke: Oerlinghausen - ehemalige Windmühle „Kumstonne“ - Wallburg auf dem Tönsberg - Wistinghauser Schlucht - Stapelager Schlucht - Bienenschmidt - Esbatzen - Rethlager Quellen - Dörenschlucht - Kussel - Donoper Teich - Krebsteich - Hiddeser Bent - Grotenburg mit Hermannsdenkmal - Großer Hünenring - Hellberg - Hangstein - Hohe Warte - Adlerwarte Berlebeck. Quartier bei Berlebeck.

9. Tag: Berlebeck –Externsteine - Horn-Bad Meinberg - ca. 15 km

Strecke: Berlebeck - Sandsteinbruch „Geisterschlucht“ - Stemberg - Holzhausen - Bärenstein - Externsteine - Knickhagen - Lönsstein - Silbermühle - Silberbachtal - Lippischer Velmerstot - Leopoldstal. Quartier bei Leopoldstal / Horn-Bad Meinberg.

10. Tag: Abreise oder Verlängerung

Transfer zum Bahnhof von Horn-Bad Meinberg. Gern buchen wir für Sie Verlängerungsnächte, wenn Sie noch einige Tage im schönen Teutoburger Wald bleiben möchten, oder wandern Sie weiter auf dem Eggeweg bis nach Marsberg – unsere Reise-Nr. 139.E.
Besucherzähler
Online:
10
Besucher heute:
304
Besucher gesamt:
1052253
Zugriffe heute:
574
Zugriffe gesamt:
2039028
Zählung seit:
 2010-05-02