66-Seen-Wanderweg
1. Teil - Sanssouci-Tour
Von Potsdam über Hennigsdorf nach Trampe


Potsdam - Nicolaikirche, Altes Rathaus, Brandenburger Tor in Potsdam, Schlosspark und Schloss Sanssouci, Historische Mühle, Filmpark Babelsberg mit sehenswerter Studiotour
Biesenthal - eine der ältesten märkischen Städte, mit Stadtrecht seit 1315
Reiseverlauf! - Wandern ohne Gepäck!

1. Tag: individuelle Anreise nach Potsdam

Gern buchen wir für Sie eine frühere Anreise, wenn Sie zusätzliche Tage in Potsdam oder in Berlin verbringen möchten. Übernachtung in Potsdam.

2. Tag: Potsdam - Nedlitz - Falkenrehde - ca. 26 km

Streckenverlauf: Beginn der Wanderung im Zentrum der brandenburgischen Hauptstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, z.B. Schlosspark, Schloss Sanssouci, Brandenburger Tor - Einsamkeit in den grünen Weiten des Havellandes - Weißer See, Fahrlander See & Schlänitzsee - Schloss mit Schlosspark Marquardt (um 1704). Quartier bei Falkenrehde oder Kartzow.

3. Tag: Falkenrehde - Buchow-Karpzow - Wustermark - Brieselang - ca. 16 km

Streckenverlauf: Etappe mit vielen naturbelassenen Uferpartien entlang des Havelkanales (im Jahre 1952 fertiggestellt; wichtige Schifffahrtsstraße des Landes Brandenburg zwischen Niederneuendorf und Paretz mit ca. 34 km Länge & 34 m Breite) - Wustermark: altes märkisches Dorf - Dyrotzer Kirche mit altem Kanzelaltar und interessanter Historie - Brieselang: typisches Beispiel eines Berliner Vorortes, kaum 100 Jahre alt. Übernachtung in Brieselang.

4. Tag: Brieselang - Schönwalde - Hennigsdorf - ca. 23 km

Streckenverlauf: Wanderung außerhalb der Ortslagen auf waldreicher Etappe entlang des Havelkanales - Straßenangerdorf Schönwalde mit Schleuse; barocke Dorfkirche (um 1737) mit Wagner-Orgel und reich verziertem Kanzelaltar - Hennigsdorf: „Stadt der kurzen Wege“ mit historischem Ortskern und alten Bürgerhäusern. Übernachtung in Hennigsdorf. 

5. Tag: Hennigsdorf - Birkenwerder - Wensickendorf - ca. 25 km

Streckenverlauf: Etappe entlang der Oder-Havel-Wasserstraße und dem schönen Briesetal - Landschaftsschutzgebiet Briesetal, ein wenig bekanntes, namenloses Sumpf-Seengebiet (Überschwemmungsgebiet der Havel); schöne Uferwege mit Holzstegen - idyllische Rastplätze am Briesesee und Hubertusbrücke - Forsthaus Wensickendorf - Zühlsdorfer Mühle. Übernachtung bei Wensickendorf.

6. Tag: Wensickendorf - Wandlitz - Lanke - ca. 17 km

Streckenverlauf: waldreiche Etappe mit mehreren schönen Seen, z.B.  Stolzenhagener See, Wandlitzer See, Liepnitzersee  und Hellsee - Wandlitz - beliebter Ausflugsort; bekannt durch Domizil von Erich Honecker und einstiges DDR-Prominenz in der „Waldsiedlung“; Agrarmuseum Wandlitz; mehrere Ateliers von Glas- und Keramikkünstlern - uralter, verwilderter Gutspark (Lenné-Park) Lanke.  Übernachtung bei Lanke.

7. Tag: Lanke - Biesenthal - Trampe - ca. 28 km

Streckenverlauf: Naturschutzgebiet Biesenthaler Becken - Wanderung auf stillen Waldwegen - Ort Schönholz - große Lichtung mit hübschen, typisch märkischen Bauernhäusern, die liebevoll erhalten werden - Landschaftspark Trampe (18. Jh.) mit Burgruine Breydin. Übernachtung in Trampe.

8. Tag: Abreise oder individuelle Verlängerung

Diese Wanderreise endet in Trampe, Transfer am Abreisetag zum Bahnhof in Eberswalde. Oder haben Sie Appetit auf weitere Wandertage entlang der 66-Seen bekommen, dann verlängern Sie diese Reise mit unserem Teil 2 vom 66-Seen-Wanderweg bis nach Wendisch Rietz.
Besucherzähler
Online:
2
Besucher heute:
7
Besucher gesamt:
1082878
Zugriffe heute:
9
Zugriffe gesamt:
2099281
Zählung seit:
 2010-05-02