Auf den Spuren der Reformation
Zu Fuß unterwegs auf dem Lutherweg in Thüringen
SÜD-Route - Teil 1
Von Jena über Probstzella nach Coburg


Porzellanstadt Kahla - historische Altstadt, Leuchtenburg (13. Jh.)  - „Königin des Saaletals“ mit Ausstellungen zur Burggeschichte, einer herausragenden Sammlung kostbaren Thüringer Porzellans & der Jagdgeschichte in der Region
Orlamünde - historischer Stadtkern mit der Kemenate, der Stadtkirche St. Marien (1194) und den Resten des ehemaligen Wilhelmiterklosters 
Rudolstadt - Heidecksburg (18. Jh.) - prunkvoll ausgestattetes Barockschloss,  Schillerhaus, Altstadt mit verwinkelten Gassen & Renaissance-Bürgerhäuser, bekannte Veranstaltungen: Tanz- und Folkfestival & Rudolstädter Vogelschießen
Saalfeld - die farbigen Tropfsteinhöhlen der Saalfelder Feengrotten, Burgruine Hoher Schwarm, vier Stadttore
Probstzella  - ehemalige „Grenzübergangsstelle“ der DDR mit Grenzbahnhof-Museum
Steinbach am Wald - Erholungs- & Ferienort am Rennsteig & im Naturpark Frankenwald, Glasobelisk - Symbol der lokalen Glasindustrie
Spielzeugstadt Sonneberg - Deutsches Spielzeugmuseum ,  Meeresaquarium Nautiland, Lutherhaus, Deutsches Teddybären Museum
Neustadt bei Coburg - Bayerische Puppenstadt,  Historisches Weihnachtsmuseum
Coburg - gut erhaltene Altstadt mit dem Schloss Ehrenburg & der Festungsanlage Veste Coburg „fränkische Krone“ mit Lutherzimmer & Kunstsammlung 

Wanderreise Lutherweg in Thüringen

Der Thüringer Lutherweg ist ca. 961 km lang und führt als Pilger- und Wanderweg in seiner gesamten Länge seit Mai 2015 zu vielen bekannten und einigen beinahe vergessenen Orten der Reformation, die mit dem Leben und Wirken Martin Luthers (1483 – 1546) und seiner Gefährten verbunden sind.
Es gibt verschiedene Teilabschnitte (West- und Südschlaufe & nord- und ostumschließende Route),  die quer durch den Freistaat führen und an die Lutherwege der angrenzenden Bundesländer anschließen. Alle lohnen die Mühe des Wanderns - entlang abwechslungsreicher Landschaften sowie zu bedeutenden Stätten der Reformation und Sehenswürdigkeiten.
Zahlreiche Stationen in den Orten bieten interessante Einblicke, die eine Auseinandersetzung mit verschiedenen Zugangsweisen zu Luther und der Reformation ermöglichen.

„Wandern, schauen, beten, zur Ruhe kommen.“
Lernen Sie Thüringen auf den Spuren Luthers kennen!

SÜD-Route Teil 1 - Lutherweg Thüringen


Der Start vom 1. Teil der Südroute des Lutherwegs ist in Jena. Die thüringische Kleinstadt Kahla im mittleren Saaletal, am Fuße der fast vollständig erhaltenen Mittelalterburg Leuchtenburg mit ihrer faszinierenden Geschichte des Porzellans sowie mit zahlreichen historischen Bauwerken ist das Ziel der ersten Wanderung. Über Orlamünde, im deutschen Sagenschatz durch „Die Weiße Frau von Orlamünde“ bekannt, geht es weiter nach Rudolstadt am Saalebogen, zwischen Ausläufern des Thüringer Waldes und der Ostthüringer Heide gelegen, mit dem Residenzschloss Heidecksburg (18. Jh.) und seinen sehenswerten Dauerausstellungen.

Ein Stopp bei den Saalfelder Feengrotten

sollte man unbedingt einlegen und sich von den farbenreichsten Schaugrotten der Welt verzaubern lassen. Auf waldreichen Wegen erreichen Sie das Dorf Probstzella mit historischer Bedeutung als Grenzstation der DDR sowie die Berg- und Schieferstadt Lehesten. Sie erlangte mit dem Abbau des Schiefers „Blaues Gold“ seit dem 13. Jh. internationale Bekanntheit (größte Schiefertagebaue Europas). Durch den Thüringer Wald, nahe der thüringisch-bayerischen Landesgrenze, geht es weiter in die südthüringische Stadt Sonneberg, die interessante Einblicke in die Handwerkskunst der Spielzeugherstellung  gibt. Hier befinden sich das Lutherhaus und die Wehrkirche St. Aegidien - zwei wichtige Lutherstätten.

Die bayerischen Städte Neustadt bei Coburg und Coburg

bilden den Abschluss dieser vielfältigen Wandertour. Über die Osterfeiertage im Jahre 1530 predigte Martin Luther in der Neustadter Sankt-Georg-Kirche und der Coburger Morizkirche. Die Festungsanlage Veste Coburg beinhaltet wertvolle kunst- und kulturgeschichtliche Sammlungen, u.a. das lebensgroße Lutherbild von Lucas Cranach dem Jüngeren (1575), Dokumente zur Reformationsgeschichte und eigenhändige Briefe.

Weitere Routen auf dem Thüringer Lutherweg:


WEST-Route:
Von Erfurt über Gotha nach Eisenach
OST-Route: Von Von Altenburg über Jena, Weimar bis nach Erfurt
SÜD-Route - Teil 2 - Von Coburg über Eisfeld nach Erfurt

Lutherweg - SÜD-Route - Teil 1 - Von Jena über Probstzella nach Coburg

INDIVIDUALTOUR -Einzelreise - mit freier Terminwahl & Gepäcktransport (ohne Reiseleitung)
Wandern ohne Gepäck

Reiseverlauf - Änderungen vorbehalten!

1. Tag: individuelle Anreise nach Jena

Gern buchen wir für Sie eine frühere Anreise, wenn Sie zusätzliche Tage in der Jena verbringen möchten. Quartier in Jena.

2. Tag: Göschwitz (Jena) - Kahla – ca. 23 km

Am Morgen kurze Bahnfahrt (5 min.) nach Jena Göschwitz - dann Strecke: Göschwitz - Leutra - Helenenstein - Oelknitz - Scheibental - Unterbodnitz - Wurmberg - Leuchtenburg - Dohlenstein. Quartier in Kahla.

3. Tag: Kahla - Orlamünde - Kleinkochberg - ca. 25 km

Strecke: Kahla - Großeutersdorf - Schlösschen Herzogstuhl-Rieseneck - Freienorla - Orlamünde mit  Landschaftsschutzgebiet Kemnaten- und Spitalsberg - Bielerturm - Luisenturm auf dem Hummelsberg. Quartier bei Kleinkochberg.

4. Tag: Kleinkochberg - Rudolstadt - Saalfeld - ca. 26 km

Die lange Etappe kann mit einer Übernachtung in Rudolstadt geteilt werden. Strecke: Kleinkochberg - Großkochberg mit Schloss Kochberg & Schlosspark - Teichweiden - Heidecksburg - Rudolstadt - Cumbach - Ausflugsgaststätte Kulmberghaus - Remschütz. Quartier in Saalfeld.

5. Tag: Saalfeld - Probstzella - ca. 20 km

Strecke: Garnsdorf mit den Saalfelder Feengrotten -  Eyba - Lositz - Schaderthal - Oberloquitz - entlang der Schieferbrüche bei Probstzella - Gabe Gottes - Probstzella. Quartier bei Probstzella.

6. Tag: Probstzella - Steinbach am Wald - ca. 22 km

Strecke: Probstzella - Falkensteiner Grund - Steinbachsmühle - entlang der Schieferbrüche bei Lehesten - Naturschutzgebiet Staatsbruch - Steinbach am Wald. Quartier bei Steinbach am Wald.

7. Tag: Steinbach am Wald - Lauenstein - ca. 16 km

Strecke: Steinbach am Wald - Haßbachtal - Ludwigsstadt - Ebersdorf -  Burg Lauenstein. Quartier bei Lauenstein.

8. Tag: Lauenstein - Tettau - ca. 18 km

Strecke: Lauenstein - Springelhof - Gräfenthal - Buchbach - Spechtsbrunn. Quartier bei Tettau.

9. Tag: Tettau - Sonneberg - ca. 23 km

Strecke: Tettau - Sattelpaß - Judenbach - Jagdshof - Naturschutzgebiet Geiersbachtal - Malmerz - Sonneberg. Quartier bei Sonneberg.

10. Tag: Sonneberg - Neustadt bei Coburg - ca. 18 km

Strecke: Hönbach - Neustadter Hausberg „Muppberg“ mit Herzogs- & Ottilienquelle - Neustadt. Quartier bei Neustadt bei Coburg.

11. Tag: Neustadt bei Coburg - Coburg - ca. 26 km

Strecke: Fechheim - Wellmersdorf - Rödental - Mönchröden - Einberg - Veste Coburg & Hofgarten - Coburg. Quartier bei Coburg.

12. Tag: Abreise oder individuelle Verlängerung

Gern buchen wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen für einen Anschlussaufenthalt.
Besucherzähler
Online:
6
Besucher heute:
37
Besucher gesamt:
1024637
Zugriffe heute:
58
Zugriffe gesamt:
1984913
Zählung seit:
 2010-05-02