Wegschild Maximiliansweg

Ein wahrhaft königlicher Weg
Wanderungen auf dem Maximiliansweg
von Lindau am Bodensee
über die Alpen zum Watzmann-Blick in Berchtesgaden
mit romantischen Berghüttennächten


INDIVIDUALTOUR - Einzelreise mit freier Terminwahl und
Gepäcktransport (außer zu den Berghütten) in vier Teilen:

1. Teil: Bodensee & Bregenzer Wald: Lindau - Füssen
2. Teil: Königsschlösser-Tour: Füssen - Walchensee
3. Teil: Tegernsee- & Schliersee-Idylle: Walchensee - Brannenburg
4. Teil: Kampenwand & Watzmannblick: Brannenburg - Berchtesgaden

Der Maximiliansweg

führt von Lindau am Bodensee entlang der deutschen Alpen nach Berchtesgaden. Die gesamte Wander-Route ist etwa 360 Kilometer lang und wird von uns in vier Teilstrecken eingeteilt. Dabei können Sie Strecken zusammenlegen, die Laufrichtung wechseln und auch überall zusätzliche Übernachtungen einfügen.

Im Jahr 1858 begab sich König Max II. von Bayern mit kleinem Gefolge auf die Reise von Lindau zum Königsee bei Berchtesgaden. Seiner Route folgt heute der Maximiliansweg, ein Weitwanderweg, der seit dem Jahr 2002 ein Teilstück des Europäischen Fernwanderweges E 4 "Via Alpina" ist. Doch weicht er zuweilen auf einigen Teilstücken vom E 4 ab. Diese Stellen wurden vom Deutsche Alpenverein markiert.

Unsere Wanderreise beginnt am „Schwäbischen Meer“ in Lindau am Bodensee. Durch das österreichische Bregenzerwald-Gebirge führt sie zu den Allgäuer Alpen und verläuft über zahlreiche herrliche Almen und aussichtsreiche Gebirgsgruppen am Alpennordrand bis nach Berchtesgaden nahe dem idyllischen Königsee und der weithin sichtbaren, mächtigen Watzmannwand. Aus schmucken kleinen Gebirgstälern mit gemütlichen Gasthöfen geht es durch Bergwälder hinauf zu Almen und Blumenwiesen, die dem Wanderer eine traumhafte Sicht über das blau-weiße Land bieten. Es werden viele bewirtschaftete Berghütten erreicht, die oft auch Unterkunft bieten. Dieses romantische Erlebnis, Übernachtung in einer Berghütte hoch oben in den Alpen, können Sie auf allen vier Teilstücken des Maximilianswegs erleben. Bitte beachten Sie aber, dass zu den Berghütten kein Gepäcktransport möglich ist und Sie einen Hüttenschlafsack mitführen oder in der Hütte ausleihen müssen. Da in den Berghütten nur eine begrenzte Bettenzahl zur Verfügung steht, sollten Sie eine geplante Wanderung auf dem Maximiliansweg frühzeitig buchen!

Der Bayerische König wollte seine Berge sehen. Deshalb unternahm er diese fünfwöchige Reise vom Bodensee nach Berchtesgaden. Quer durch die bayrischen Alpen und natürlich mit großem Gefolge!
„Wir müssen unser Gepäcke selbst tragen, doch der Genuss ist nicht minder königlich: Der Maximiliansweg – ein Weg über Kämme, Grate und Gipfel, ein königlicher Weg, der die schönsten und attraktivsten Plätze der Alpen zusammenfasst, wie auf einer Perlenkette."
Auch wir hoffen, dass Sie während der Alpen-Wanderungen auf dem Maximiliansweg ebensoviel Freude und Erlebnisse haben wie der Bayerische König. Und - Sie müssen dabei auf den meisten der Wander-Etappen nur Ihr Tagesgepäck selbst tragen.

Der Maximiliansweg ist ein wahrer Königsweg, der Bergwanderern die Schönheiten der bayerischen Alpen erschließt und sie mit fantastischem Rundumblick für die oft schweißtreibenden Aufstiege belohnt.
Besucherzähler
Online:
1
Besucher heute:
6
Besucher gesamt:
1063628
Zugriffe heute:
6
Zugriffe gesamt:
2061391
Zählung seit:
 2010-05-02