In Vino Veritas
Wanderungen durch liebliche Weinberge
und bezaubernde Fachwerkstädte
auf dem Panoramaweg Taubertal


Rothenburg o. d. Tauber - vollständig erhaltene, mittelalterliche Altstadt mit ihren Stadttoren und begehbaren Rathausturm
Creglingen - Herrgottskirche mit berühmtem Marien-Altar von T. Riemenschneiderim Herrgottstal beim Fingerhutmuseum
Weikersheim - Schloss mit im Hochbarock angelegtem Park und dem Tauberländer Dorfmuseum
Bad Mergentheim - malerischer Marktplatz, umgeben von schmucken Fachwerkhäusern, Deutschordenschloss & Museum
Lauda-Königshofen - Historische Altstadt, Altes Rathaus mit Mariensäule, Pulverturm, Obere Tor & Gotischer Tauberbrücke
Wertheim - bezaubernde verwinkelte Altstadt mit herrlichen Fachwerkbauten, gotische Basilika, Engelsbrunnen, Wertheimer Burg

Wanderreise Taubertal Panoramaweg

Der Panoramaweg Taubertal führt auf einer Länge von ungefähr 135 Kilometer durch die lieblichen Weinberge und Hänge beiderseits der gemütlichen Tauber. Auf dieser abwechslungsreichen Genuss-Wandertour durchqueren Sie Wälder, Weingärten und wildromantische Uferlandschaften ebenso wie viele malerische mittelalterlichen Städte und Dörfer im Taubertal.
Die Tauber ist ein linker und südlicher Nebenfluss des Mains in Franken und ihr Name wird auf das keltische Wort dubra für dunkles Wasser zurückgeführt. Der Name Tauber tritt in den Namen mehrerer am Fluss gelegener Orte auf. Der wohl bekannteste ist das malerische Rothenburg ob der Tauber, der den Namen des Flusses weithin bekannt gemacht hat.
Eine Vorreiterrolle beim Weinbau im Taubertal nahm das Zisterzienserkloster in Bronnbach ein, das um 1151 gegründet wurde. Es wurde zur Hohen Schule des Weinbaus am Unterlauf der Tauber.
Kurioserweise ist das Taubertal von Rothenburg bis nach Wertheim in drei deutsche Weinbaugebiete eingeteilt. Am Oberlauf um Rothenburg, Tauberzell und Röttingen ragt das bayerische Anbaugebiet Franken vom Main herein und im Bereich Kocher-Jagst-Tauber das Anbaugebiet Württemberg. Das nördliche Taubertal, Bereich Tauberfranken, gehört zum Anbaugebiet Baden. Erkennungszeichen der fränkischen Weine ist der weltbekannte Bocksbeutel.
Die bedeutendsten Rebsorten bei den Weißweinen sind der Müller-Thurgau und der Silvaner, gefolgt von Riesling, Burgunder, Kerner und Bacchus. Bei den Rotweinen ist die Hauptrebsorte der Schwarzriesling. Ebenso angebaut werden der Spätburgunder und der Dornfelder.
Nach dem Start in der vollständig erhaltenen, mittelalterlichen Altstadt von Rothenburg ob der Tauber, machen erlebnisreiche Wanderungen durch eine liebliche, vom Flusslauf der Tauber geprägte Landschaft, häufig umsäumt von Weinhängen und Mischwäldern, dazu die wohlscheckenden Weine und fantastische Fränkische Küche die Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Reiseverlauf

Änderungen vorbehalten! Diese Wandertour ist auch mit umgekehrtem Reiseverlauf buchbar!

1. Tag: Anreise nach Rothenburg ob der Tauber

Gern buchen wir für Sie eine frühere Anreise, wenn Sie zusätzliche Tage in Rothenburg ob der Tauber verbringen möchten. Quartier bei Rothenburg ob der Tauber.

2. Tag: Rothenburg ob der Tauber - Creglingen - ca. 24 km

Strecke: genießen Sie vor dem Start das mittelalterliche Flair von Rothenburg ob der Tauber, bevor Sie durch das Burgtor die Stadt verlassen und in das liebliche Taubertal „eintauchen“ - Detwang, mit der Kirche St. Peter und Paul mit dem Heiligen Kreuz Altar von Tilman Riemenschneider - Steinbach - Bettwar - Tauberschreckenbach - Tauberzell - Archshofen - Creglingen. Quartier bei Creglingen.

3. Tag: Creglingen - Weikersheim - ca. 17 km

Strecke: Creglingen mit dem Lindleinturm - Klingen - Burg Brattenstein bei Röttingen - Historische Tauberbrücke in Tauberrettersheim - Hochwildpark Karlsberg - Forstmuseum - Schloss Weikersheim. Quartier bei Weikersheim.

4. Tag: Weikersheim - Bad Mergentheim - ca. 18 km

Strecke: Schloss Weikersheim - Tauberberg - Markelsheim - Igersheim mit Burgruine Neuhaus und vielen schönen Fachwerkhäusern - Bad Mergentheim mit dem Deutschordenschloss und dem malerischen Marktplatz, umgeben von vielen schmucken Fachwerkhäusern. Quartier Bad Mergentheim.

5. Tag: Bad Mergentheim - Lauda-Königshofen - ca. 18 km

Strecke: Bad Mergentheim - Steinplattenkreis mit Grabhügel - Schloss Sachsenflur - Königshofen mit den Fachwerkhäusern: „Goten“ und Naturlehrpfad - Beckstein - Lauda mit schöner Altstadt und gotischer Tauberbrücke. Quartier bei Lauda-Königshofen.

6. Tag: Lauda-Königshofen - Gamburg - ca. 21 km

Strecke: Lauda-Königshofen - Oberlauda - Steinbach - Tauberbischofsheim mit wunderschöner Altstadt, neugotischen Rathaus und dem Kurmainzischen Schloss - Naturschutzgebiet Apfelberg - Burg Gamburg. Quartier bei Gamburg.

7. Tag: Gamburg - Wertheim - ca. 13 km

Strecke: Gamburg - Findling im Bauernwald - Kloster Bronnbach - Reicholzheim - Burg Wertheim, durch die kurze Wanderetappe haben Sie viel Zeit für die bezaubernde verwinkelte Altstadt von Wertheim an der Mündung der Tauber in den Main. Quartier bei Wertheim.

8. Tag: Wertheim - Freudenberg am Main - ca. 26 km

Strecke: Wertheim - Bestenheid - Unterer Berg - Grünenwört - Mondfeld - Boxtal - Naturdenkmal Hoher Stein - Ziegelberg - Burgruine Freudenberg. Quartier bei Freudenberg.

9. Tag: Abreise von Freudenberg am Main

Heimreise. Gern buchen wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen für einen Anschlussaufenthalt.
Besucherzähler
Online:
5
Besucher heute:
115
Besucher gesamt:
1042791
Zugriffe heute:
239
Zugriffe gesamt:
2021845
Zählung seit:
 2010-05-02